Innovative E-Grocery-Lösungen für effiziente Lagerung und Kommissionierung, insbesondere für gekühlte und ungekühlte Produkte, sind aufgrund des rapiden Wachstums des Online-Lebensmittelhandels stark gefragt. HÖRMANN Intralogistics hat sich auf die Entwicklung maßgeschneiderter Materialflusssysteme spezialisiert, die Hochregallager, Kleinteilelager (AutoStore), Fördertechnik und Lagerverwaltung integrieren, um Hygiene- und Temperaturanforderungen gerecht zu werden. Wir garantieren eine umfassende Lösung, von der Planung bis zur Unterstützung, und ist somit ein verlässlicher Partner im sich wandelnden E-Grocery-Sektor.

Unter dem Begriff E-Grocery – oder auch Online-Supermarkt - werden alle Online-Einkäufe zusammengefasst, die zu den Waren des klassischen Lebensmittelhandels gehören. Das beinhaltet sowohl Food- als auch Non-Food Artikel. Eine besondere Herausforderung ist die parallele Lagerung und Kommissionierung von gekühlter und ungekühlter Ware.  E-Grocery hat in den letzten Jahren, beschleunigt durch die Pandemie, hohe Wachstumsraten erzielt und soll laut Prognosen 2030 einen Marktanteil von rund 30% erreichen.

Für die Betreiber von E-Grocery Fulfillment-Centern spielt dabei schnelle und kosteneffiziente Kommissionierung eine entscheidende Rolle, denn die letzte Auftragsphase vom E-Grocery Provider zum Kunden macht einen erheblichen Anteil der Gesamtkosten aus. Zudem lebt die E-Grocery Idee vom einfachen Klick-Shopping und zeitnaher Lieferung bis vor die Tür. Um diese Faktoren zu erfüllen, ist eine Automatisierung der Lagerhaltung und der Kommissionierprozesse erforderlich.

Die Vorteile einer E-Grocery Lösung von HÖRMANN Intralogistics

  • Über 35 Jahre Intralogistik-KnowHow
  • Namhafte Lebensmittel-Referenzen und Realisierungsbeispiele
  • Die maßgeschneiderte Lösung wird individuell aus dem umfangreichen Portfolio zusammengestellt
  • Hardware und Software aus einer Hand
  • Ein Ansprechpartner von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme
  • Lifecycle Support 24/7

Kombinierte Kühl- und Raumtemperatur E-Grocery Micro-Fulfillment-Lösung für flaschenpost

Der Online-Supermarkt flaschenpost ging 2016 mit seinem Sofortlieferdienst online und liefert heute Lebensmittel, Getränke und Produkte des täglichen Bedarfs in mehr als 200 Städten Deutschlands.  Über 20.000 Mitarbeiter sorgen aktuell dafür, dass das Versprechen „Lieferung innerhalb von 120 Minuten“ aus über 30 Lagerstandorten erfüllt wird. Am Standort in Langenfeld (Rheinland) errichtete HÖRMANN Intralogistics in einer Bestandsimmobilie erstmals eine Micro-Fulfillment-Lösung mit zwei kombinierten AutoStore® Systemen, der anbindenden Fördertechnik sowie das notwendige Kühlsystem

Gekühlte und ungekühlte Waren mit bis zu 9.500 Behälterandienungen pro Tag

Für die innovative Auslegung des AutoStore® Systems wurden bei der Planung von HÖRMANN Intralogistics die unterschiedlichen Temperaturzonen „Ambient“ und „Chilled“ so miteinander verbunden, dass es möglich ist, aus beiden Systemen Trocken- und Kühlware für einen Auftrag zu picken.

Zum Lieferumfang gehört die komplette Einhausung des Chilled Systems sowie die Kühltechnik, um das System bei 2°C zu betreiben. Ein eigens angepasstes Kühlsystem sorgt für minimale Entweichungen während des Betriebes und eine optimale Energieeffizienz.

Das System ist in der aktuellen Konfiguration für circa 1.000 Behälterandienungen pro Stunde berechnet, bietet jedoch weitere Wachstumsmöglichkeiten der Performance und Stellplatzkapazität. Für An- und Abtransport der Leer- bzw. Auftragsbehälter an den Kommissionierplätzen werden ca. 100 m anbindende Behälter-Fördertechnik verbaut. Bis zu 12.000 Artikel können so pro Tag an die flaschenpost-Lieferfahrer:innen übergeben werden.

Inzwischen erhielt HÖRMANN Intralogistics bereits die Beauftragung für ein zweites Micro-Fulfillment-Projekt an einen neuen Logistik-Standort des Online-Lieferdienstes.

Flaschenpost Logo

Fakten

AutoStore® "Chilled" Autostore "Ambient"

AutoStore® System für gekühlte Waren

  • Ca. 6.400 AutoStore-Behälter
  • 14 „Red-Line“ Roboter
  • 8 Conveyor-Ports für Einlagerung und Kommissionierung
  • Einhausung des Chilled Systems sowie die Kühltechnik, um das System bei 2°C zu betreiben.

 

AutoStore® System für Trockenware

  • ca. 7.500 Behälter
  • 19 „Red-Line“ Roboter
  • 6 Carousel-Ports und 2 Conveyor-Ports für Ein- und Auslagerungen
  • Zweiteilige Fördertechnik für die Behälterandienung und -abfuhr
  • Umfassende Stahlkonstruktion

 

 

Kombinierte Pickingstation Kühl- und Trockenware
Flaschenpost Kommissioniersystem von außen
Flaschenpost Kommissionierystem von außen
Flaschenpost Lieferwagen
Flaschenpost AutoStore System 3D-Vorschau

Gekühlte Käsespezialitäten im neuen AutoStore® System mit Multi-Order-Picking und anbindender Fördertechnik bei Heiderbeck

Die Heiderbeck GmbH im bayerischen Olching ist eine im deutschen Markt erfolgreiche Vertriebsgesellschaft für hochwertige Käsespezialitäten und gekühlte Feinkostprodukte. Für die Lagerung von Käsespezialitäten hat HÖRMANN Intralogistics in einer bestehenden, gekühlten Lagerhalle ein AutoStore® System mit dem maßgeschneiderten Warehouse Management System HiLIS AS und Multi-Order-Pickplätzen errichtet und dieses in einer zweiten Ausbaustufe erweitert.

An den fünf Multi-Order-Picking Ports entnehmen die Mitarbeiter die Käsespezialitäten aus dem AutoStore® Quell-Behälter, folgen den Put-to-light Anzeigen, legen sie in die bis zu vier kundenseitigen Versandbehälter ab und quittieren den jeweiligen Pickvorgang direkt am Put-to-Light-System. Stationäre Barcodescanner und Zielbehälterlätze mit integrierten Rollen erleichtern das Multi-Order-Picking an den Kommissionierplätzen.

Über die, ebenfalls von HÖRMANN Intralogistics errichtete, Fördertechnik gelangen die Versandbehälter zur Palettierung in der Nachbarhalle. Um den Lebensmittelanforderungen gerecht zu werden, werden die AutoStore-Behälter bedarfsgerecht über zwei Transfer-Zellen einer Reinigung zugeführt. 

Das übergeordnete HÖRMANN Intralogistics Warehouse Management System HiLIS AS ist direkt an den Kunden HOST angebunden, verwaltet das AutoStore® Lager und steuert die Put-to-light Kommissionieraufträge sowie die Behälterverwaltung über die Transfer-Zellen. Mit der HiLIS AS Visualisierung können jederzeit alle Anlagendaten und -funktionen übersichtlich abgerufen werden.

Heiderbeck Logo

Fakten

autostore system Materialfluss
  • Ein Single-Double-Grid für eine Kapazität von 15.700 Behälter
  • 51 Roboter und 40 Ladestationen aus der Serie „Red Line“
  • 9 Carousel-Ports in der Version 4
  • 3 Conveyor-Ports in der Version 4
  • 2 Transfer-Zellen
  • Servicebühne mit Treppe
  • Warehouse Management System "HiLIS AS"
  • Anbindende Fördertechnik
   

 

Heiderbeck Kommissionierung
Heiderbeck Käsespezialitäten
Heiderbeck Outlet

HÖRMANN Intralogistics bietet für das Wachstumssegment E-Grocery sowie für Food- und Nonfood Online-Anbieter die perfekte, zukunftsweisende Materialfluss-Lösung.

Jetzt Materialfluss analysieren & Lösungsempfehlung einholen!

Stoßen Sie an die Grenzen Ihres manuellen Warenlagers hinsichtlich Platz- und Personalbedarfs? Wir schauen uns Ihre Ist- und Soll-Situation an und finden eine Lösung. Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Land
Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden.